Einblicke in meinen Weg

ingrid scherbantieIch wurde im Jahr 1963 in Dornbirn geboren. Die ersten Jahre wuchs ich in einem kleinen Haus, am Rande eines Waldes, zusammen mit meinen Eltern, meinem älteren Bruder und meinen Großeltern auf.

Noch vor der Schule zogen wir in einen anderen Ortsteil um und meine jüngere Schwester gesellte sich zu uns. Mit Vorliebe hielt ich mich in der Natur auf.

Der Eintritt in die Schule stellte in einem Punkt eine große Herausforderung für mich dar: Still sitzen war von Anbeginn sehr schwer für mich.
Dennoch absolvierte ich die übliche Schullaufbahn mit ziemlich gutem Erfolg. Ich war sehr wissbegierig und einige Fächer – auch aufgrund der Lehrperson – bereiteten mir besonders viel Freude.
Im Anschluss besuchte ich eine höhere kaufmännische Schule und stieg danach ins Berufsleben – bei einem öffentlichen Amt - ein.

Mit 26 Jahren wurde mein Sohn geboren und mein Leben nahm eine drastische Wende.

Schon vorher beschäftigte ich mich mit Psychologie. Doch nach der Geburt meines Sohnes begann mich das Innerste des Menschen noch mehr zu interessieren.

Nach einer kurzen Zeit der Elternpause, fing ich wieder an zu arbeiten. Dieses Mal in der Privatwirtschaft. In fast schon regelmäßigen Abständen wechselte ich meine Arbeitsstelle, um Neues kennen zu lernen. Über zwei Jahrzehnte war ich so in kaufmännischen, organisatorischen und qualitätssichernden Bereichen tätig.
Trotz der erfüllenden Berufstätigkeit und Kindererziehung war ich über all die Jahre auf der Suche, wie Leben, wie der Mensch „funktioniert“ und wie es möglich ist, ein harmonisches Miteinander zu gestalten. Ich stoß dabei auf viele Lehren, die mich zum Teil sehr beeindruckten und widmete mich intensiv diesem Studium. Mein Interesse an den verschiedensten Lebensmodellen war enorm groß. Gleichzeitig absolvierte ich Ausbildungen in Richtung Kommunikation, idiolektische Gesprächsführung, authentisch lehren, leiten und moderieren, Metaphysik, psychologischer Berater, Lernbegleitung, Bioenergetik, Transformationstherapie, Autogenes Training, Kristallkörper, Kinesiologie …
In diesen Jahren kam ich mir selbst immer näher und meine angeborene Feinfühligkeit verstärkte sich umso mehr, als ich mich den Menschen und dem Leben hinwandte. Viele Erkenntnisse haben sich tief eingeprägt und immer noch tauche ich tiefer in das Wunder und Glück des Lebens ein.
Die Sichtweise, ein geistiges Wesen mit einem irdischen Leben zu sein, finde ich sehr aufregend.
Nun bin ich schon seit etlichen Jahren selbstständig als Energetikerin und Seminarleiterin tätig.

Mein Interesse an der Natur des Menschen und am Leben ist ungebrochen und nach wie vor richtungsgebend bei meiner Arbeit.

In Einzelsitzungen unterstütze ich die Menschen direkt in ihren persönlichen Anliegen und begleite sie auf dem Weg zu ihrem individuellen und einzigartigen Potenzial.

Meine Seminare sind gern besucht, geben den Menschen Kraft und Klarheit für ihr Hiersein und ermöglichen ihnen selbst „Einblicke“ in ihr Wesen.


Mein Lebensmotto: Bereit sein – Da sein – Offen sein – Die sein, die ich bin …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok